29. Jänner 2017: KINDERMESSE

Thema: Von der Königin, die den lieben Gott sehen wollte

Alle – Groß und Klein – freuen sich auf die 1. Kindermesse im neuen Jahr.
Mit ihrem Rollenspiel versuchen die Kinder, vor allem den Kleinen die Seligpreisungen näher zu bringen.

Sogar ein Reporterteam ist dabei, um einmal über die in Haßbach gern besuchte Kindermesse zu berichten – ausgerüstet mit Kamera und Notizmappen, verfolgen sie das Geschehen.
Gleich nach dem Evangelium befragen sie Kinder nach der Zahl der Seligpreisungen, die im Evangelium gelesen wurden, und ob sie auch manchmal selig seien.

Parallel dazu hören die Besucher/innen der hl. Messe von einer Königin, die meint, der liebe Gott auf Erden zu sein und sich bedienen lässt.
Ihre Angestellten berichten von Armut, Angst und Sehnsucht nach Frieden in ihrem Reich, was sie nicht hören will.
Erst die mahnenden Stimmen von Schutzengel Felix und seinen lieben Engeln stimmen die Königin um. Sehr nachdenklich fragt sie sich, was Gott tut, dass ihn alle lieben.

Ein Hirte, der vom Feld kommt, weiß die Antwort. Er bittet die Königin, mit ihm Kleider und Königsthron zu tauschen, denn ER macht die Kleinen groß und die Großen klein.
Ganz langsam spürt die Königin, dass der liebe Gott auch für sie da ist, auch wenn sie ihn nicht sehen kann.